Hochschulrudern – Zum Jahresende blicken wir vor allem nach vorne

2020 war ein Jahr der Absagen und Verschiebungen. Sowohl im Ruder- als auch im Hochschulsport. Umso glücklicher sind wir, dass die Deutsche Hochschulmeisterschaft (DHM) Ergometerrudern 2020 früh terminiert war, sodass sie als eine der wenigen DHMs des Allgemeinen Deutschen Hochschulsports (adh) stattfinden konnte. Es folgten die Absage der World University Championships (WUC), der DHM Rudern in Krefeld – im Sommer, und ebenso die Hoffnung auf eine Verlegung in den Herbst zerstob – sowie die Verschiebung der European University Games (EUG) in das nächste Jahr. Für das Hochschulrudern war es ein trauriges Jahr 2020, dennoch ein Jahr in dem viele Pläne für die Zukunft geschmiedet wurden.

Das neue Disziplinteam mit Heiner Schwartz, Isabel Sturm, Ruth Hotop, Sören Dannhauer und den beiden Aktivensprecherinnen Julia Leiding und Constanze Duell, hat einen guten Arbeitsmodus gefunden. In regelmäßigen Videokonferenzen gelang eine gute Einarbeitung in die verschiedenen Themenfelder und die Fokussierung auf die hochschulsportlichen Höhepunkte für das Jahr 2021. Verbunden damit ist die Hoffnung, dass Sportveranstaltungen im nächsten Jahr wieder möglich sind!

Ausblick auf 2021:

Im März plant der Hochschulsport Hamburg ein kleines Ergometerformat ähnlich der Women’s Challenge. Am 10. April startet anschließendin der Hansestadt das Wettkampfprogramm 2021 mit der DHM Ergometerrudern. Die Ausschreibung wird in Kürze veröffentlicht. Der späte Termin wurde in der Hoffnung gewählt, trotz aktueller Beschränkungen eine Präsenzveranstaltung durchführen zu können. Ist dies nicht möglich, wird zum selben Zeitpunkt ein virtuelles Format angeboten.

Am 10./11. Juli nehmen wir mit der Hochschule Niederrhein und dem Regattaverein Niederrhein e.V. erneut Anlauf für die DHM Rudern am Elfrather See in Krefeld. Nach der wetterbedingt frühzeitig beendeten DHM 2019 und dem Ausfall 2020 hoffen wir sehr auf eine ‚ganz normale‘ DHM als nationalen Höhepunkt des Wettkampfjahres.

Unmittelbar an die DHM Rudern folgt vom 14.-16. Juli die EUG 2021 im serbischen Belgrad. Hier stehen in den nächsten Monaten eine Reihe von Vorbereitungen an. Die Teams müssen Ihre Meldungen erneut vornehmen, falls diese zwischenzeitlich zurückgezogen wurden. Die Meldung läuft über die Hochschulsporteinrichtungen an den adh. Meldefrist des adhs bei der EUSA ist der 15. Januar.   Wichtige Info: pandemiebedingt wurden die Regeln angepasst. Studierende mit Abschluss im Jahr 2019 sind bei der EUG 2021 noch startberechtigt. Weiterhin müssen die Bootstransporte frühzeitig geplant werden, da durch die Reise in das EU-Ausland, Zollformalitäten nötig werden. Disziplinchefin Ruth Hotop steht den Teams als Ansprechpartnerin in der Koordination der EUG-Vorbereitung zur Seite.

Den Abschluss des Wettkampfprogramms 2021 bilden die FISU World University Games (WUG) vom 18.-21. August in Chengdu, China. Das Spitzensportevent, früher als Universiade bezeichnet, vereint internationalen studentischen Spitzensport in 18 Sportarten in einer Multisport-Veranstaltung. Die Nominierungskriterien dazu wurden bereits veröffentlicht. Wir freuen uns auf diesen sportlichen Höhepunkt zum Ende des studentischen Wettkampfjahres 2021.

Weiterlesen

FISU World University Games 2021

Die Nominierungskriterien zur den „Summer FISU World University Games“, wie die Universiade inzwischen offiziell heißt, sind veröffentlicht.

Weiterlesen

Absage DHM Rudern 2020

Nach intensiven Bemühungen des Teams in der vergangenen Woche, eine neue Hochschule als Ausrichter für die Deutsche Hochschulmeisterschaft Rudern zu finden, müssen wir mit Bedauern die DHM für das Jahr 2020 absagen.

Weiterlesen

Ja – Nein – Vielleicht – DHM Rudern 2020?

Die DHM Rudern soll am 19./20. September mit einem verkleinerten Programm – 13 statt 28 Rennen – im Rahmen der Krefelder Ruderregatta ausgetragen werden. Vor wenigen Tagen ist die Hochschule Niederrhein durch ein Beschluss des Präsidiums als Ausrichter der DHM zurückgetreten. Dr. Christian Sonntag von der Hochschulkommunikation der Hochschule Niederrhein bedauert dies ausdrücklich. Sonntag betont, dass die Entscheidung vor wenigen Wochen noch anders aussah, vor dem Hintergrund aktuell steigender Infektionszahlen und abgesagter Veranstaltungen im Wintersemester, das Präsidium aber aktuell kein unpassendes Signal senden wolle.

Weiterlesen

Info zur EUG 20…21

Corona bedingt sind die EUSA-Games 2020 in Belgrad verschoben worden. Der adh-Vorstand bestätigte inzwischen den Hochschulen, die ihre Meldung für die EUSA-Games 2021 aufrechthalten haben, dass diese ihren Startplatz beibehalten können. Den Hochschulen, die zunächst die Rückerstattung ihrer Anzahlung bei der EUSA einfordern, wird ein späteres Meldeoptionsrecht eingeräumt. Für den Fall zusätzlicher Meldeoptionen wird den Disziplinchefinnen und  -chefs die Möglichkeit weiterer Nominierungsvorschläge (Wildcards) eingeräumt.

Sollte darüber hinaus zusätzlich die EUC im Jahr 2021 stattfinden, werden grundsätzlich die Sieger aus dem Jahr 2019 zur Nominierung vorgeschlagen.

Weiterlesen

5. DHM Ergometerrudern – Ergebnis

Mit einem Paukenschlag ging es bei der Deutschen Hochschulmeisterschaft (DHM) Ergorudern, ausgerichtet durch das Zentrum für Hochschulsport der Universität Leipzig, im Männer-Einer los. Benjamin Reuter, Silbermedaillist der DHM Ergo 2019 sowie Deutscher Ergomeister im Deutschen Ruderverband 2019 und 2020, wollte auch bei den Studenten siegen. Gleiches war aber das Ziel des starken Justus Böttcher von der TU Dresden. So war bereits das erste Rennen des Tages ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Erst die letzten beiden Schläge entschieden: Gold für Böttcher in 2:52,7min – nur zwei Zehntelsekunden vor Reuter (Uni Kiel). Auf dem Bronzerang folgte in guten 2:54,8min Frederik Völker (Uni Mainz).

Weiterlesen

5. DHM Ergometerrudern – Meldeergebnis

Wir freuen uns auf schöne Rennen um die Titel bei der 5. DHM Ergometerrudern bei der Universität Leipzig und dem lokalen Partner SC DHfK Leipzig.

Weiterlesen

Timo Piontek und Stephan Krüger über die Studenten-Weltmeisterschaft Rudern 2016

Stephan Krüger und Timo Piontek bereiten sich aktuell mit der A-Nationalmannschaft des Deutschen Ruderverbands auf die Olympischen Spiele in Tokio vor.

Bei der Studenten-Weltmeisterschaft (WUC) 2016 in Poznan sind sie im Doppelzweier gerudert. Auf den ersten Blick war es ein ungleiches Duo: Timo Piontek war vom Alter gerade im A-Bereich angekommen und hatte in jenem Jahr in Poznan seinen internationalen Saisonhöhepunkt. Stephan Krüger war einige Wochen zuvor bei den olympischen Spielen in Rio de Janeiro im Doppelzweier angetreten und hatte mit 27 Jahren schon einiges an Rudererfahrung voraus. Gemeinsam ruderten sie in Poznan zum WUC-Titel.

Etwas mehr als drei Jahre nachdem adh-Disziplinchef Sören Dannhauer die beiden bei der WUC begleiten konnte sprechen wir über Erfahrungen und Erinnerungen, die das Team mit den studentischen Titelkämpfen verbinden.

Weiterlesen

Ausschreibung World University Championship Rowing

Die Ausschreibung zur World University Championship Rowing 2020 ist veröffentlicht. Die Weltmeisterschaft der Studierenden findet vom 27.-29.08. 2020 in Zagreb, Kroatien, statt.

Weiterlesen

Hochschulrudern

header300_blau