adh-Vollversammlung 2012

Die 107. adh-Vollversammlung tagt am 18. und 19. November 2012 in Dresden, parallel zum Deutschen Rudertag in Ulm. Zentrale Themen sind der Austausch zu aktuellen Verbandsthemen und künftigen Aufgabenfeldern des Hochschulsports.

Uns Ruderer hat in der Rückschau das Jahr 2012 mit Erfolgen verwöhnt.
Die DHM Rudern in der Thüringischen Diaspora hat alle bisherigen Teilnehmerrekorde gebrochen und gleichzeitig sportliche hochklassigen Sport in neuer Dimension geboten.
Zur WUC Rudern ins russiche Kazan konnten wir zwar nur 4 Boote entsenden, kamen aber dennoch mit 3x Gold und dem Sieg im Medailienspiegel zurück.
Der Bremer Männer‐Doppelvierer wurde zum zweiten Mal in Folge Sportler des Jahres im kleinsten Bundesland, Barbara Karches und Charlotte Arand von der Johannes Gutenberg Universität Mainz wurden zuerst im März in
Maribor mit den Enno Harms Fair Play Award 2011 der EUSA ausgezeichnet und am 12.Oktober sogar mit dem Fair Play Preis des Deutschen Sports.

Im Rahmen der 107. adh-Vollversammlung möchte der adh-Vorstand gemeinsam mit den Delegierten der adh-Mitgliedshochschulen einen intensiven Meinungsaustausch zu aktuellen Verbandsthemen und zukünftigen Aufgabenfeldern des Hochschulsports pflegen. Gleichermaßen ist es sowohl das Anliegen der Dresdner Kollegen als auch das Bestreben des adh-Vorstands, neben konstruktiven Diskussionen und tragfähigen Entscheidungen auch dem besonderen Dresdener Flair im Rahmen der Vollversammlung Rechnung zu tragen. So erwartet alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Vollversammlung in diesen Tagen außerhalb der Tagungen und Beratungen ein besonderes Rahmenprogramm, das die vielfältigen Parallelen zwischen künstlerischen und (leistungs-)sportlichen Laufbahnen in Bezug auf Ausdauer, Präzision, Methodik, Systematik oder Gesundheitsvorsorge aufzeigen wird.

 

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.