Autor Archiv

Die EUC Rudern 2015 findet in Hannover statt

Glückliche Gesichter, strahlende Sieger und Rudersport auf hohem Niveau – der Abschlusstag der Europäischen Hochschulmeisterschaften (EUC) Rudern 2015 im Herzen Hannovers war ein voller Erfolg. 15 deutsche Medaillen sah das Hannoveraner Publikum am Nordufer des Maschsees. Die Studierenden der gastgebenden Leibniz Universität holten davon sieben. Besonders laut wurde es bei den Titelgewinnen des Lokalmatadors Patrick Leineweber sowie des leichten Männer-Vierers.

Universiade Gwangju

Erschöpft, aber glücklich saß das deutsche Ruder-Quartett Jakob Schneider (Uni Bochum), Tobias Oppermann (HU zu Berlin), Arne Schwiethal (TU Hamburg-Harburg) und Clemens Ernsting (HU zu Berlin) in ihrem Boot nach dem Sieg des Vierers ohne Steuermann. Der Frauen Vierer ohne Steuerfrau und der leichte Männer Vierer gewannen jeweils Silber.

Ready, set, …

Noch liegt die Startbrücke einsam auf dem Wasser, aber ab 2:00 Mitteleuropäischer Zeit wird das Wasser von Chungju kochen, wenn die Ruderer in Ihre Vorläufe gehen. Vor allem im leichten und schweren Vierer sind die Zielsetzungen hoch. Besonderes Augenmerk liegt auf Tobias Franzmann (Uni Hamburg) und Stefan Wallat (TU Dortmund), die als amtierende Universiade-Sieger starten.

Sommer-Universiade 2015: Team Rudern

Bei der Universiade 2013 haben sich die deutschen Ruderer als Medaillensammler hervorgetan. Auch in diesem Jahr stehen die Vorzeichen sehr gut. Bis zu acht Boote, die vorwiegend mit jungen B-Kaderathletinnen und –athleten des DRV besetzt sind, werden Anfang nächster Woche die Reise nach Chungju antreten.