5. DHM Ergometerrudern 2020 in Leipzig

Die Deutschen Hochschulmeisterschaften auf dem Ergometer finden 2020 wieder bei der Universität Leipzig statt. Wir freuen uns über ein erfahrenes Ausrichter-Team mit den Hochschulsport Leipzig und dem Kooperationspartner SC DHfK Leipzig, Abteilung Rudern. Seid dabei am 29.02.2020 in der Ernst-Grube-Halle!

Starkes adh-Team bei den European University Championships Rudern in Jönköping

 

Die European University Championships in Jönköping bestachen durch eine perfekte Organisation. An alle Wettkampftage herrschte ein starker Wind auf dem Munkjön-See, sodass es technisch anspruchsvolle Rennen auf der 1810m langen Strecke gab. Durch den Schiebewind gab es viele enge Zieleinläufe, in denen sich die deutschen Universitäten bei 18 Finalteilnahmen mit 3 mal Gold, 5 mal Silber und 6 mal Bronze stark präsentierten. Zudem ging der Enno Harms-Preis für Fair Play an den Achter der Universität Würzburg-Erlangen.

Baden-Württemberg bereitet sich in Breisach auf Schweden vor: Karlsruher Männer-Achter im Trainingslager

Die European University Championships (EUC) im Rudern vom 4. bis zum 7. September 2019 in Jönköping, Schweden, scheint schon zum Greifen nah. Der Männer-Achter der Wettkampfgemeinschaft Karlsruhe (WG Karlsruhe), bestehend aus den Hochschulen Karlsruhe und dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT), fährt das kommende Wochenende (17./18.08.) ins Trainingslager nach Breisach am Rhein. Dort werden die acht Ruderer zusammen mit dem Vierer ohne von der Hochschule Mannheim und dem Zweier ohne der Uni Stuttgart die Chance nutzen, um gemeinsam letzte Vorbereitungen zu treffen.

Nachträgliche Qualifikation zur EUG 2020

Bei der Deutschen Hochschulmeisterschaften Rudern (DHM) 2019 in Hamburg wurde die Regatta am 30. Juni aus Sicherheitsgründen wegen starkem Wind vorzeitig beendet. In Folge des Regattaabbruchs wurden für die Bootsklassen SF 1x LG, SM 1x LG, SM 2x und SF 8+ Nominierungsvorschläge der DCs zur EUG 2020 auf Grundlage der Ergebnisse in den Vorentscheidungen ausgesprochen. Im SF 2- war mangels Vorrennen keine sportliche Qualifizierung möglich.