RWTH goes Pisa

Am 19.Mai wird auf dem Arno im Herzen von Pisa ein 500m Sprint zwischen den Traditionsuniversitäten Pisa und Pavia ausgefahren, zu dem jetzt zwei weitere Achter, nämlich Boat-Race Sieger Cambridge und der Deutsche Hochschulmeister aus Aachen, eingeladen wurden. Eine ehrenwerte Aufgabe für die RWTH Aachen und sicherlich eine gute Vorbereitung auf das Projekt Titelverteidigung für das sympathische Team aus Aachen.

Ergebnisse adh-Open Ergorudern

Mit guten sportlichen Leistungen gehen die 1.adh-Open Ergorudern zuende.

Im Einzelwettkampf der Männer über die adh-typischen 1.000m gewinnt Grigori Kjulbassanoff von der TU Dresden in der Zeit von 2:49,7 gefolgt von Benjamin Kuhnert von der WG Magdeburg (2:58,5) und Johannes Deselaers von der gastgebenden Jacobs-University (2:59,2), der sich um nur eine zehntel Sekunde den Platz auf dem Treppchen vor Carl-Christoph Ramm von der Uni Greifswald sichern kann.

Bei den Leichtgewichten gehen die Plätze auf dem Podest an Christoph Jaschinski von der Uni Heidelberg in 3:26,5, gefolgt von Matthias Aengenheyster (3:35,5) und Shreyans Bhandari (3:48,4), beide für die Jacobs-University Bremen.
Für den Christoph Jaschinski hat sich damit die lange Anreise gelohnt und er geht mit voller Motivation in die Vorbereitung zur DHM Rudern Ende Juni in Jena/Bad Lobenstein.

In der 4×1.000m Teamwertung der Männer siegten die TU Dresden in 3:01,5 min vor den Teams der HSBA Hamburg (3:20,4) und der Jacobs-University (3:26,7). Für die TU Dresden am Start: Grigori Kjulbassanof, Albrecht Dunkel, Stefan Tillmann und Hannes Jänicke.

Und auch beim 4x350m Staffelwettbewerb des Bremer Ergo-Cups wehte die Flagge des adh über dem Siegertreppchen. Hier stellten sich die „adh-Allstars“ dem Wettbewerb, ein best-of der ehemailgen EUC Teams der Uni Bochum, Uni Dresden und der WG Bremen mit Dominic Imort (Uni Bochum), Grigori Kjulbassanof (Uni Dresden), Joos Lange und Sören  Dannhauer (beide WG Bremen). Sie gewannen überlegen mit einem Staffelschnitt von 1:19, 6 min.

Organisatorin Dr.Larissa Kühler fasste daher am Ende der Veranstaltung treffen zusammen: „Alle Beteiligten sind sich am Ende der Veranstaltung sicher, dass es sich lohnt das zarte Pflänzchen Ergorudern im adh zu pflegen und wollen auch im Februar 2013 wieder zu adh-Open nach Bremen-Vegesack einladen.“

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit dem Team der Jacobs-University am 10.2.2013 !

Ready to row

1.adh-Open Ergorudern

Ready to row !

Heute finden an der Bremer Jacobs-University die 1.adh-Open Ergorudern statt, und auf dem Campus in Bremen-Vegesack ist alles perfekt vorbereitet.

Auf der Bühne im Campus-Center hat Technikchef Ralf Bockelmann – Obmann der erfolgreichen Rudergruppe der WG Hamburg – 16 „Concept 2“ Rudermaschinen aufgebaut. Diese sind elektronisch vernetzt und liefern die Leistungsdaten jedes einzelnen Starters zu einem zentralen PC, der daraus einen Rennstand errechnet und diesen via Beamer auf einer Großleinwand hinter den Athleten darstellt.

 

 

Ergo-Cup Chefin Larissa Kühler hat Ihren großen Helferstab versammelt und auch das Umfeld perfekt vorbereitet.

Wir freuen uns also auf tolle Wettkämpfe am heutigen Samstag bei den 1.adh-Open Ergorudern.

 

 

Vierter Platz für Hannovers Studenten-Achter beim internationalen FISA Sprint-Event

Am Pfingstwochenende war der erfolgreiche Hochschulsport-Achter aus Hannover beim Golden Blades Sprint Race in St. Petersburg. Die Ruderer starteten für die Wettkampfgemeinschaft des Hochschulsports der Leibniz Universität, der Fachhochschule und der Medizinischen Hochschule Hannover in St. Petersburg, Russland.