Universiade Gwangju

Erschöpft, aber glücklich saß das deutsche Ruder-Quartett Jakob Schneider (Uni Bochum), Tobias Oppermann (HU zu Berlin), Arne Schwiethal (TU Hamburg-Harburg) und Clemens Ernsting (HU zu Berlin) in ihrem Boot nach dem Sieg des Vierers ohne Steuermann. Der Frauen Vierer ohne Steuerfrau und der leichte Männer Vierer gewannen jeweils Silber.

Universiade 2015 Gwangju (KOR)

5.-7.Juli 2015
(geändert, vorher 3.-5.Juli)

Die Sommer-Universiade macht Station in Asien. Im südkoreanischen Gwangju treffen sich vom 03. bis zum 14. Juli 2015 die besten studentischen Spitzensportlerinnen und Spitzensportlern zur zweitgrößten Multisportveranstaltung nach den Olympischen Spielen. Bei der 28. Sommer-Universiade werden Medaillen in insgesamt 21 Sportarten vergeben. Die Aktiven der deutschen Mannschaft gehen in 13 Sportarten an den Start. Der adh nominierte rund 120 studentsiche Spitzensportlerinnen und Spitzensportler für die Wettkämpfe in Südkorea. Mit dem Betreuerstab, der medizinischen Begleitung und dem Organisationsteam umfasst die deutsche Delegation in Gwangju rund 180 Personen.

Universiade Kazan (RUS) 2013

Ruderer feiern erste Universiade nach 20 Jahren Abstinenz. Die Universiade in Kazan setzte neue Maßstäbe. Mit 13.000 Teilnehmern aus 170 Ländern wird sie die größte Veranstaltung in der Geschichte der Studenten-Weltspiele bleiben. Neben den 13 Kernsportarten hatten die russischen Organisatoren 14 optionale Sportarten in das Programm aufgenommen.

Ruderer genießen erste Universiade nach 20 Jahren Abstinenz

Direkt am ersten Finaltag nach der gigantischen Eröffnungsfeier der Universiade im Russischen Kazan gewannen für das Deutsche Team Jann-Edzard Junkmann (Uni Hannover), Milan Dzambasevic (FH Erding), Kay Rückbrodt (Uni Hamburg) und Alexander-Nicholas Egler (Uni Hannover). Im schweren Männer Vierer ohne Steuermann kontrollierte das deutsche Quartett während des gesamten Rennens die Konkurrenz und fuhr einen deutlichen Sieg ein. „Wir wollten den anderen Nationen von vorne weg unser Rennen aufzwingen. Mit unser physischen Stärke sind wir dann ein gutes Tempo gegangen“, sagte Kay Rückbrodt nach dem Rennen. DRV-Sportdirektor Mario Woldt, in Kazan live dabei, lobte die Leistung der Vier. „Die Jungs haben von Anfang an gezeigt, dass sie hier gewinnen wollen. Das war sehr souverän“, sagte Woldt.

Datenerfassung potentieller Universiade-TeilnehmerInnen

In Abstimmung mit dem Sportdirektor des Deutschen Ruderverbands müssen sich alle potentiell an einer Universiade-Nominierung interessierten Aktiven und Betreuer ab sofort und bis zum 31.März 2013 unter http://onlineanmeldung.adh.de/ registrieren. Diese Registrierung dient der vollständigen Erfassung der Daten und Unterlagen, die für eine eventuelle Teilnahme an der Universiade benötigt werden. Wir möchten ausdrücklich darauf hinweisen, dass durch diese Online-Anmeldung kein Anspruch auf die Teilnahme ander Universiade entsteht.