Endspurt in Brandenburg

10 Tage vor Beginn der DHM präsentiert sich die Regattastrecke in Brandenburg schon perfekt vorbereitet. Davon haben sich die Verantwortlichen der ausrichtenden FH Brandenburg und TU Dresden gemeinsam mit dem Disziplinchef Rudern bei einem letzten Ortstermin am Beetzsee überzeugen können.

Gemeinsam mit dem Leiter der Anlage konnten letzte Absprachen bezüglich der Ausgestaltung von adh-Büro, Siegerehrungsparty und Regattaplatzaufteilung getroffen werden. Besonderen Wert wurde dabei auf die Aufteilung von Zeltplatz, Abstellfläche für Teamfahrzeuge und die Team-Tents gelegt. „Ein kompakter Bereich für die Mannschaftspavillons und ein guter Zeltplatz direkt an der Strecke machen immer das Flair einer DHM aus“, erläutert dazu Jan Pötschke von der TU Dresden „wir sind uns sicher dass wir das in Brandeburg perfekt zusammen bringen können.“

Die DHM ist bereits seit einigen Wochen großflächig im Raum Brandenburg plakatiert und wird die teilnehmenden Hochschulen an den Einfallstrassen begrüßen.

Brandeburg Plakatwand

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.