Ergebnisse adh-Open Ergorudern

Mit guten sportlichen Leistungen gehen die 1.adh-Open Ergorudern zuende.

Im Einzelwettkampf der Männer über die adh-typischen 1.000m gewinnt Grigori Kjulbassanoff von der TU Dresden in der Zeit von 2:49,7 gefolgt von Benjamin Kuhnert von der WG Magdeburg (2:58,5) und Johannes Deselaers von der gastgebenden Jacobs-University (2:59,2), der sich um nur eine zehntel Sekunde den Platz auf dem Treppchen vor Carl-Christoph Ramm von der Uni Greifswald sichern kann.

Bei den Leichtgewichten gehen die Plätze auf dem Podest an Christoph Jaschinski von der Uni Heidelberg in 3:26,5, gefolgt von Matthias Aengenheyster (3:35,5) und Shreyans Bhandari (3:48,4), beide für die Jacobs-University Bremen.
Für den Christoph Jaschinski hat sich damit die lange Anreise gelohnt und er geht mit voller Motivation in die Vorbereitung zur DHM Rudern Ende Juni in Jena/Bad Lobenstein.

In der 4×1.000m Teamwertung der Männer siegten die TU Dresden in 3:01,5 min vor den Teams der HSBA Hamburg (3:20,4) und der Jacobs-University (3:26,7). Für die TU Dresden am Start: Grigori Kjulbassanof, Albrecht Dunkel, Stefan Tillmann und Hannes Jänicke.

Und auch beim 4x350m Staffelwettbewerb des Bremer Ergo-Cups wehte die Flagge des adh über dem Siegertreppchen. Hier stellten sich die „adh-Allstars“ dem Wettbewerb, ein best-of der ehemailgen EUC Teams der Uni Bochum, Uni Dresden und der WG Bremen mit Dominic Imort (Uni Bochum), Grigori Kjulbassanof (Uni Dresden), Joos Lange und Sören  Dannhauer (beide WG Bremen). Sie gewannen überlegen mit einem Staffelschnitt von 1:19, 6 min.

Organisatorin Dr.Larissa Kühler fasste daher am Ende der Veranstaltung treffen zusammen: „Alle Beteiligten sind sich am Ende der Veranstaltung sicher, dass es sich lohnt das zarte Pflänzchen Ergorudern im adh zu pflegen und wollen auch im Februar 2013 wieder zu adh-Open nach Bremen-Vegesack einladen.“

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit dem Team der Jacobs-University am 10.2.2013 !

Ready to row

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.