• Home
  • EUG
  • EUG 2016 in Zagreb 1. Tag – Vorläufe Teil 2

EUG 2016 in Zagreb 1. Tag – Vorläufe Teil 2

Nach einer 4-stündigen Pause folgte der 2. Teil der heutigen Vorläufe. Fast pünktlich um 16 Uhr wurde der erste von drei Vorläufen zum Lgw. Männer Einer gestartet. Mit dabei von deutscher Seite war Malte Hein von der Uni Kiel. Er dominierte seinen Vorlauf und kam als erster über die Ziellinie. Im Frauen Einer ging Vanessa Rück aus München an den Start. Ein dritter Platz reichte für sie aus um sich direkt für das Halbfinale zu qualifizieren. Im darauffolgenden Männer Einer wurde das deutsche Team gleich durch 2 Sportler vertreten. Sowohl Patrick Leineweber (Leibniz Universität Hannover) als auch Maximilian Fränkel (Hochschule Wiesbaden) konnten jeweils ihre Vorläufe für sich entscheiden und sind damit ebenfalls direkt im Halbfinale. Im folgenden Rennen der Frauen Zweier ging es nur um die Bahnverteilung im Finale. Überraschenderweise lieferte sich das Heidelberger Boot ein spannendes Rennen, welches erst auf der Zielgeraden entschieden wurde. Platz 2 belegten Emily Chittock und Katharina Peters. Ein ähnliches Bild zeigte sich im Lgw. Frauen Doppelzweier. Vier Boote kämpften um die besten Bahnen im Finale. Von der Uni Würzburg starteten Sina Schäfer und Miriam McDonogh und kamen als 3. ins Ziel. Auch im Frauen Doppelvierer ging es um die Verteilung der Finalbahnen. Mit am Start lag das deutsche Boot aus Karlsruhe. In einem engen Feld belegten sie den 3. Platz. Den Abschluss des Tages bildete, wie üblich, der Männerachter. Hier wurde es nochmal spannend, denn nur die jeweils erstplatzierten der beiden Vorläufe qualifizierten sich direkt für das A-Finale. Die Mannschaft der RWTH Aachen belegte einen taktischen 4. Platz und versucht morgen erneut den Einzug ins A-Finale zu errudern.

Die Ergebnisse der Vorläufe im Überblick:

1x LM Malte Hein (Uni Kiel) 1. Platz à Halbfinale

1x W Vanessa Rück (TU München) 3. Platz à Halbfinale

1x M Maximilian Fränkel (Hochschule Wiesbaden) 1. Platz à Halbfinale

1x M Patrick Leineweber (Leibniz Universität Hannover) 1.Platz à Halbfinale

2- W Emily Chittock, Katharina Peters (Uni Heidelberg) 2.Platz à A-Finale

2x LW Sina Schäfer, Miriam McDonogh (Uni Würzburg) 3. Platz à A-Finale

4x W Uni Karlsruhe 3. Platz à A-Finale

8+ M RWTH Aachen 4. Platz à Hoffnungslauf

Tags:,