Ruderteams

Medaillenfreude in Aachen

Bei den European University Championships (EUC) in Subotica, Serbien, hat der Achter der RWTH Aachen erstmals bei einer EUC eine Medaille errudert. Nach Jahren der nationalen Dominaz bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften Grund genug, bei Steuerfrau Miriam Höner nach der Gefühlslage des RWTH-Achters zu fragen.

 

Weiterlesen

Gold für die Einerfahrer bei der 10. EUC Rudern in Subotica

60 Studenten und ein knappes Dutzend Trainer und Betreuer, 17 Bootsklassen, 18 Mannschaften, 13 Universitäten sorgten gemeinsam für ein überzeugendes Ergebnis bei der 10. Auflage der European University Championships, den studentischen Europameisterschaften in Subotica, Serbien.

Weiterlesen

Marburger Uni-Cup 2017 am 01./02. Juli in Marburg.

Zum ursprünglichen Termin der DHM 2017 wird am 01./.02. Juli in Marburg auf der Lahn eine Regatta für

Studierende und Hochschulangehörige durchführen. Veranstaltungsort wird der Marburger Ruderverein. In der Ausschreibung wurden

die Novice-Rennen, SM 4x+ Gig, SF 4x+ Gig und SM/F 4x+ Gig aufgenommen.

Weiterlesen

Deutsches Team zur WUC 2016

Der Allgemeine Deutsche Hochschulsportverband sendet in Abstimmung mit dem Deutschen Ruderverband 14 Aktive zur World University Championship (WUC). 470 Teilnehmer aus 25 Ländern rudern vom 30. August bis 5. September die 14. studentischen Weltmeisterschaften auf dem Maltasee in Poznan aus.

Weiterlesen

Sommer-Universiade 2015: Team Rudern

Sommer-Universiade 2015: Team Rudern

Bei der Universiade 2013 haben sich die deutschen Ruderer als Medaillensammler hervorgetan. Auch in diesem Jahr stehen die Vorzeichen sehr gut. Bis zu acht Boote, die vorwiegend mit jungen B-Kaderathletinnen und –athleten des DRV besetzt sind, werden Anfang nächster Woche die Reise nach Chungju antreten.

Weiterlesen

Deutsches Universiade-Team ergänzt

Deutsches Universiade-Team ergänzt

(Dieburg, 25.06.2013) In den vergangenen drei Wochen qualifizierten sich weitere Athleten für die 27. Sommer-Universiade in Kazan (Russland). Der Allgemeine Deutsche Hochschulsportverband (adh) entsendet damit ein rund 220-köpfiges Team zur Universiade. Die deutsche Mannschaft geht vom 6. bis 17. Juli 2013 in 18 der insgesamt 27 angebotenen Sportarten an den Start, was einen neuen Sportartenrekord bedeutet. Insgesamt werden rund 13.000 Teilnehmer aus mehr als 170 Nationen in Russland erwartet.

Weiterlesen

Der „leichte Einer“ soll in der Familie bleiben

Der „leichte Einer“ soll in der Familie bleiben

Nachdem es im letzten Jahr auf der DHM innerhalb von ein paar Minuten gleich zweimal „Ursprung“ zur Siegerehrung hieß, wird auf der EUC Johannes Ursprung die Uni Frankfurt im Leichtgewichts-Männer-Einer vertreten. Seine Schwester Elisabeth geht im entsprechenden Rennen der Leichtgewichts-Frauen für die ABK Stuttgart an den Start.

Weiterlesen

Die Uni Heidelberg will bei der EUC „schwer“ beeindrucken

Die Uni Heidelberg will bei der EUC „schwer“ beeindrucken

Der Leichtgewichts-Frauendoppelvierer der Universität Heidelberg wurde durch einen 2. Platz im „schweren“ Doppelvierer bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften (DHM) 2012 für die diesjährigen Studenteneuropameisterschaften (EUC) in Poznan nominiert. Durch einen Auslandsaufenthalt von Kira Garbe musste die Qualifikationsmannschaft leicht umgebaut werden und fand in Annika Sauter die geeignete vierte Frau.

Weiterlesen

Schlagkräftiges Universiade-Team nominiert

Schlagkräftiges Universiade-Team nominiert

(Dieburg, 05.06.2013) Vom 6. bis 17. Juli 2013 wird Kazan zur Metropole des studentischen Spitzensports: Zur 27. Sommer-Universiade werden rund 13.000 Teilnehmende aus mehr als 170 Nationen in Russland erwartet. Der Allgemeine Deutsche Hochschulsportverband (adh) entsendet ein etwa 200-köpfiges Team zu den Weltspielen der Studierenden. Der adh-Vorstand nominierte nun den Großteil der deutschen Mannschaft. Mit Phillip Wende (TU Freiberg) ist auch ein Goldmedaillengewinner der Olympischen Spiele 2012 im Männer-Einer am Start.

Weiterlesen

Julius Peschel und Mathias Arnold sind adh- Sportler des Jahres 2012

Julius Peschel und Mathias Arnold sind adh- Sportler des Jahres 2012

Im Rahmen der Vollversammlung des Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverbandes (adh) zeichnete der adh-Vorstand am 18. November 2012 in Dresden die
Sportler des Jahres 2012 aus. Die Wahl fiel auf die Ruderer Julius Peschel und Mathias Arnold. Sie sind an der Leibniz-Universität in Hannover in den Studiengängen Maschinenbau (Arnold) und Politik/Philosophie (Peschel) eingeschrieben.

Weiterlesen

Fair Play Preis des Deutschen Sports geht an Hochschulruderinnen

Fair Play Preis des Deutschen Sports geht an Hochschulruderinnen

Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich würdigt EUC Rudern Mannschaft der Johannes Gutenberg Universität Mainz.

Nachdem Barbara Karches und Charlotte Arand in Maribor (Slovenien) bereits den Enno Harms Fair Play Award 2011 des EUSA erhalten hatten, werden Sie nun auch mit dem Fair Play Preis des Deutschen Sports ausgezeichnet. Das gaben das Bundesministerium des Inneren (BMI) und der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) am Dienstag in Bonn bekannt.

Weiterlesen

Wir wollen unsere Titel verteidigen

Wir wollen unsere Titel verteidigen

Florian Heesen, Obmann der RWTH Aachen im Interview

dhm-rudern.de:
Der RWTH-Achter ist zu einem Aushängeschild der Uni Aachen geworden. Wie ist es dazu gekommen?

Nachdem wir 2010 im Doppelvier auf den DHM gestartet sind. Haben wir uns zum Ziel erklärt 2011 die RWTH auch in der Königsklasse zu vertreten.

Weiterlesen

RWTH goes Pisa

RWTH goes Pisa

Am 19.Mai wird auf dem Arno im Herzen von Pisa ein 500m Sprint zwischen den Traditionsuniversitäten Pisa und Pavia ausgefahren, zu dem jetzt zwei weitere Achter, nämlich Boat-Race Sieger Cambridge und der Deutsche Hochschulmeister aus Aachen, eingeladen wurden. Eine ehrenwerte Aufgabe für die RWTH Aachen und sicherlich eine gute Vorbereitung auf das Projekt Titelverteidigung für das sympathische Team aus Aachen.

Weiterlesen

Eine Erfolgsgeschichte – Studentenrudern in Bremen

Der Hochschulsport der Universität Bremen listet von 1993 bis heute 34 Sportler und Mannschaften auf, die sich mit dem Titel Deutscher Hochschulmeister schmücken dürfen. Mit elf Titeln geht dabei allein ein Drittel aller Goldmedaillen auf das Konto der Ruderer. Zusätzlich durften sich seit 2006 zwei Sportler der FH Bremen über insgesamt drei Titel freuen. Betrachtet man nicht nur die goldenen Anstecker, holten Bremer Studenten allein seit 2004 über 20 DHM-Medaillen in die Hansestadt. Vorläufiger Höhepunkt dieser Erfolgsgeschichte ist der Gewinn der Europäischen Hochschulmeisterschaft im Männer-Doppelvierer im August 2010 in Amsterdam.

Weiterlesen

Das Team der Uni Ulm bei der DHM Rudern

Wie weit kann eine DHM eigentlich von Ulm entfernt sein? Diese Frage stellte sich das kleine Team der Uni-Ulm am Freitag den 10.07.09, als es ziemlich mitgenommen, nach 11 Stunden Fahrt im schönen Schwerin (Irgendwo zwischen Hamburg und Rostock…) aus dem Fahrzeug stieg. Das Ulmer „Team“ bestand genau genommen nur aus Tobias Knörgen (2. Semester Medizin) und Johannes Kirsten (9. Semester Medizin) Wie kalt es in einem deutschen Sommer sein kann, wurde bei einem Blick aufs Thermometer klar: 12 Grad und strömender Regen. Überflüssig zu sagen, dass auf ein Abschlusstraining am Freitag Abend verzichtet wurde.

Weiterlesen